Deutsch

FSK 12

Deutschland 2011

David Wnendt

Alina Levshin, Jella Haase, Najebullah Ahmadi, Sayed Ahmad, Gerdy Zint

Film 1:
Kriegerin

Eine rechte Erziehung
Junge Frauen voller Hass und keine Scheu zuzuschlagen: Eine Milieustudie in der rechtsextremen Szene. In Marisas Augen sind neben Polizisten und Politiker vor allem Ausländer schuld an allem Schlechten, was ihr widerfährt. Mit der Mutter im Streit und dem Nazi-Freund im Knast, gibt ihr nur ihr Großvater Rückhalt, der sie, als ehemaliger Landser, bereits als Kind zur 'Kriegerin' ausgebildet hat. Doch als eines Tages ein Streit mit zwei Asylbewerbern eskaliert, fängt sie an ihre rechtsradikale Einstellung zu hinterfragen und beginnt sich ihren Austritt aus der Szene zu erkämpfen.

Deutsch

FSK 12

Deutschland 2011

David Wnendt

Alina Levshin, Jella Haase, Najebullah Ahmadi, Sayed Ahmad, Gerdy Zint

Unsere Streaming-Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.

Film 1:
Kriegerin

Eine rechte Erziehung

Junge Frauen voller Hass und keine Scheu zuzuschlagen: Eine Milieustudie in der rechtsextremen Szene. In Marisas Augen sind neben Polizisten und Politiker vor allem Ausländer schuld an allem Schlechten, was ihr widerfährt. Mit der Mutter im Streit und dem Nazi-Freund im Knast, gibt ihr nur ihr Großvater Rückhalt, der sie, als ehemaliger Landser, bereits als Kind zur 'Kriegerin' ausgebildet hat. Doch als eines Tages ein Streit mit zwei Asylbewerbern eskaliert, fängt sie an ihre rechtsradikale Einstellung zu hinterfragen und beginnt sich ihren Austritt aus der Szene zu erkämpfen.

Handlung

Irgendwo in Ostdeutschland spielt die Geschichte der zwanzigjährigen Marisa (Alina Levshin), die ihren Lebensunterhalt an einer Supermarktkasse verdient und in ihrer Freizeit mit Rechtsradikalen abhängt. Anders kennt sie es nicht. Vollgepumpt mit Vorurteilen, teilt sie den Hass ihrer Clique auf Ausländer, Schwarze, Politiker, Juden und die Polizei. Ihr Leben spitzt sich gefährlich zu, als sie in einem Streit mit den Asylbewerbern Jamil (Najebullah Ahmadi) und Rasul (Sayed Ahmad) Jamil mit dem Auto anfährt. Rasul gelingt es im Nachgang zu dem Vorfall, Marisas Verständnis für seine hoffnungslose Lage zu gewinnen. Sie hilft ihm heimlich einen Unterschlupf zu finden und Geld für eine Weiterreise nach Schweden zu organisieren. Unterdessen freundet sie sich mit Svenja (Jella Haase) an, die bald zum festen Teil der Clique wird. Doch während Svenja immer tiefer in die rechte Szene abrutscht, beginnt bei Marisa ein Umdenken. Sie verlässt ihr Elternhaus und begleitet Rasul, den sie an eine Schleuserbande vermittelt hat, zum Treffpunkt für die illegale Ausreise. Dort kommt es zu einem dramatischen Showdown.Zwei Jahre hat Regisseur David Wnendt recherchiert, bevor er seinen Film umsetzte. Ungeschönt und überzeugend, nicht zuletzt dank der jungen und preisgekrönten Darstellerin der Marisa, Alina Levshin.

Filmkritiken

BR:
Kriegerin ist ein unangenehmer, aber ein großartiger und wichtiger Film! Die Parolen der Rechten, die aggressive Musik, [...] nicht zuletzt das vorsintflutliche Frauenbild – alles schwer auszuhalten. Und doch nutzt es nichts wegzuschauen!

Filmstarts.de:
Gerade Jella Haase sollte man im Auge behalten. Wie zuletzt in "Lollipop Monster" liefert sie erneut eine eindrückliche Darbietung als selbstbestimmt heranwachsendes Riot Grrrl.

Kino.de:
Realitätsnahe, schonungslose und fürs Skript mit dem Förderpreis Deutscher Film prämierte Sozialstudie um eine Rechtsextremistin, die nach ihrem Platz im Leben sucht.

Trailer

Kriegerin Kriegerin Kriegerin Kriegerin Kriegerin Kriegerin